Start Aktuelles
Solare Warmwassererwärmung

Trotz aller Erfolge in der Vergangenheit muss festgehalten werden, dass der überwiegende Anteil der Solaranlagen bisher nur zur Warmwasserbereitung genutzt wird. Diese Anlagen decken typischerweise zwischen 40 und 80% des jährlichen Warmwasserbedarfs. Einsatzgebiete der solaren Warmwasserbereitung:
  •  Ein- und Zweifamilienhäuser (Hauptanwendung bisher)
  •  Mehrfamilienhäuser
  •  Tourismus und Dienstleistungsgebäude
  •  Sport- und Freizeit 
Da der Warmwasserbedarf im mitteleuropäischen Gebäudebestand nur einen kleinen Teil des Gesamtwärmebedarfs ausmacht, wurden in den vergangenen Jahren Kombianlagen entwickelt, welche sowohl den Warmwasser- wie auch den Heizenergiebedarf decken können. Je nach Dimensionierung der Anlage werden damit derzeit zwischen 20 und 50% des Gesamtwärmebedarfs eines Gebäudes gedeckt. Die Limitierung auf diese Deckungsgrade ist vor allem durch die geringe Speicherkapazität von Wasserspeichern und die Wirtschaftlichkeit der Anlagen bedingt.