Start Photovoltaik Vorarlberg

Das Land Vorarlberg gewährt 2012 eine Zusatzförderung in Höhe von 300 €/kWp.

Förderungsvoraussetzung ist die Förderzusage des Klima- und Energiefonds.

Gefördert werden neu installierte Photovoltaik-Anlagen im Netzparallelbetrieb, die überwiegend der Versorgung privater Wohngebäude dienen und von Privatpersonen investiert werden. Der erzeugte Strom wird in erster Linie im Gebäude verbraucht, ein allfälliger Überschuss wird ins öffentliche Netz eingespeist. Es gibt keine Beschränkung hinsichtlich der Größe der Photovoltaik-Anlage, gefördert wird allerdings maximal bis zu einer Größe von 5 kWp.

Antragstellung:
Die Einreichung der Förderungsanträge ist ausschließlich online im Rahmen der Förderungsaktion „Photovoltaik-Anlagen 2012" des Klima- und Energiefonds möglich.

Die engereichten Antragsunterlagen werden durch die KPV geprüft und beurteilt. Auf Basis dieser wird ein Förderungsvorschlag erarbeitet und den Gremien des Landes Vorarlberg zur Genehmigung vorgelegt. Im Anschluss daran erhalten Sie von uns Ihren Förderungsvertrag. Diesem liegt die Annahmeerklärung bei, welche Sie fristgerecht an die KPC retournieren müssen, damit der Vertrag rechtswirksam wird.

Auszahlung:
Die Förderung erhalten Sie nach Genehmigung des Antrages und nach Umsetzung Ihres Projektes. Voraussetzung ist die Übermittlung der Endabrechnung inklusive aller geforderten Unterlagen im Rahmen der Förderung des Klima- und Energiefonds. Nach der positiven Prüfung durch unsere Mitarbeiter/innen erfolgt die Überweisung beider Förderungen auf Ihr Konto.

Förderungsunterlagen

 

Dokumente Typ  
html_icon zur Antragsstellung html
pdf_icon Antrag auf Anerkennung als Ökostromanlage PDF