Start Photovoltaik Kärnten

Förderung der Photovoltaik-Anlagen im Zuge der Wohnbauförderung

Auch für 2011 gibt es im Rahmen der Kärntner Wohnbauförderung einen Investitionszuschuss für die Errichtung netzgekoppelter Photovoltaikanlagen.

Wohnhaussanierung
Im Fall der Sanierung steht für Photovoltaik Anlagen eine Förderung in der Höhe von 1.700 Euro/kWp zur Verfügung. Maximal werden jedoch nur 4 kWp gefördert (max. 6.800 Euro Förderung); bzw. 35 % der Anschaffungskosten.

Die Förderung ist ein direkter Zuschuss, der über eine Laufzeit von 10 Jahren, halbjährlich ausgezahlt wird. Voraussetzung ist ein Heizwärmebedarf von unter 70kWh/m² und Jahr.

Neubau
Für Photovoltaik Anlagen gibt es eine Förderung in der Höhe von 3.000 Euro/kWp. Maximal werden jedoch nur 4 kWp gefördert (max. 12.000 Euro Förderung).

Die Förderung wird folgendermaßen aufgeteilt:
• Für 60 % der Förderung wird ein zinsbegünstigtes Darlehen (Laufzeit 34 Jahre) gewährt - und
• Für 40 % der Förderung wird ein Annuitätenzuschuss zu den Rückzahlungsraten sonstiger aufgenommener Darlehen gewährt. Das heißt, die Zinsen für 40 % der Förderung/kWp werden refundiert.
Der Annuitätenzuschuss beträgt in den ersten vier Jahren jährlich 6 % des förderbaren Hypothekardarlehens und vermindert sich bei Weitergewährung alle vier Jahre um 1 %. Maximale Förderdauer: 16 Jahre.


Beispiel:
60 % der Förderung in Form eines rückzahlbaren aber zinsgünstigen Landesdarlehens: 1.800 Euro/kWp (60 % von 3.000 Euro)
40 % der Förderung in Form von Annuitätenzuschüssen: Die Zinsen von 1.200 Euro/kWp (40 % von 3.000Euro) werden refundiert

 

Förderungsunterlagen

 

Dokumente Typ  
pdf_icon Broschüre Wohnbauförderung Kärnten PDF
pdf_icon Antrag auf Anerkennung als Ökostromanlage PDF